Usedom (Stadt)

Usedom (Stadt)

Der wohl älteste Ort auf der Insel Usedom ist Usedom (Stadt). 1125 wurde der Name erstmals urkundlich erwähnt und leitet sich aller Wahrscheinlichkeit nach vom slawischen Wort „Uznam“ (Stadt am Strom) ab. Die Region und die Insel Usedom wurden seit der Jungsteinzeit und etwa seit dem 8.-9. Jahrhundert von Slawen besiedelt. Im 10. Jahrhundert bauten die Bewohner auf dem heutigen Schlossberg eine slawische Burgsiedlung. Die „Urbs Osna“ genannte Siedlung wurde aber im Zeitraum 1115-1119 von dänischen Truppen unter König Niels zerstört. Im 13. Jahrhundert begann die deutsche Besiedlung von Usedom.

Ab 1648 gehörte Usedom zu Schwedisch-Pommern und brannte im Zeitraum bis 1900 mehrmals ab. Ab 1991 wurde Stadt in Verbindung mit der Städtebauförderung Mecklenburg Vorpommerns grundlegend saniert. In Usedom Stadt gibt es heute Ferienwohnungen und Urlaubsunterkünfte sowie historische Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel das Rathaus und die Stadtkirche, das Anklamer Tor und die ehemalige Karniner-Eisenbahnbrücke, die in den Jahren 1932/33 gebaut, 1945 aber durch zurückweichende deutsche Truppen zerstört wurde. In Usedom befinden sich auch die Stadtverwaltung und das Amt Usedom Süd.

Usedom (Stadt) online buchen

Usedom (Stadt) Karte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz